Veröffentlicht am

Helga Licher

Helga Licher

Die Autorin Helga Licher lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort am Rande des Teutoburger Waldes. Erholung findet sie an der Nordsee. Dort, wo immer eine steife Brise weht, genießt sie die Ruhe und sammelt Ideen für ihre Geschichten.
Der Aberglaube, auch liebevoll von den Nordfriesen „Spökenkiekerei“ genannt, ist in diesem Landstrich noch sehr verbreitet. Ebenso glauben viele alte Insulaner an übersinnliche Kräfte, wie z.B. die Hellsicht. Bei einem längeren Aufenthalt auf der Insel durfte die Autorin oft den Geschichten lauschen, die von Erscheinungen, Spukgestalten und Moorleichen handelten.
Diese Geschichten haben Helga Licher zu ihrem neuen Roman „Irrlichter und Spökenkieker“
inspiriert.